DONT'S in Zermatt

Es gibt auf dieser Welt einfach viel zu viele Gerüchte, meint Mama. Um auf einen Urlaub in Zermatt bestens vorbereitet zu sein, empfiehlt Mama vorerst mal die Don'ts in Zermatt zu checken. 

Mit dem Auto durch Zermatt cruisen

Hey, Zermatt ist autofrei und das ist kein Gerücht. Autofahrer, die meinen, es besser zu wissen, werden mit einer saftigen Geldbusse von 600 CHF abgestraft. Besser ist es also, von Täsch mit dem Zug nach Zermatt zu kommen. Vom Hotel Mama aus, ist dann alles zu Fuss erreichbar. 

Nach 15 Uhr nach Cervinia fahren

Cervinia, ist das angrenzende italienische Skigebiet, das auch echt tolle Pisten hat. Wer jedoch nach 15 Uhr die Abfahrt nach Cervinia nimmt, begeht einen grossen Fehler. Denn die Bahnen die Zermatt mit Cervinia verbinden, schliessen alle zwischen 15.15 und 15.45. Mama hat mal vorgewarnt!

Ohne Reservierung

Wer in der Hauptsaison in Zermatt urlaubt und am Abend in einem der zahlreichen Restaurants essen möchte, sollte vorher unbedingt reservieren. Gerne übernimmt die Mama Family die Reservierung und empfiehlt Zermatt's leckersten Hotspots. Mama isst nämlich selber gerne gut. 

"Ich bin auf Diät"

Grosser Fehler in Zermatt. Hier wimmelt es nur so von feinen Restaurants und tollen Bars. Für Diät ist's also in Zermatt schon zu spät!

Don't do it
       baby!

Fondue am Balkon?

Mama's Highlights

Fragen und Antworten

Das Konzept Mama

To Do's in Zermatt

Klick ins Glück